Wie wende ich das Tool an?

Hast du einen latenten Triggerpunkt gefunden, oder hast du ohnehin Schmerzen und weißt dadurch, wo sich ein aktiver Triggerpunkt befindet, dann übe mit dem Triggerpunkt Tool Druck auf die Stelle aus.

Kein Angst - der intensive Druck ist normal, es muss sogar etwas weh tun. Versuche, durch minimale Korrekturen die maximal schmerzhafte Stelle zu finden und übe so viel Druck aus, wie du aushältst, ohne gegenzuspannen oder die Luft anhalten zu müssen. Atme ruhig „in den Schmerz hinein“ und versuche, bei jeder Ausatmung etwas lockerer zu lassen. Halte den Druck ca. 60 Sekunden an.

Eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob sich etwas getan hat, besteht darin, den betroffenen Muskel vor der Behandlung auf Dehnung zu bringen. Spüre den Grad der Spannung. Wenn Du den Triggerpunkt behandelt hast, sollte sich der Muskel bei erneuter Dehnung insgesamt lockerer und entspannter anfühlen.

Wiederhole die Behandlung und den Test ggf. bis zu 4 Mal.